hep Verlag

Direkt zum gewünschten Titel

Themen:

Warenkorb

0 Artikel

Anmelden

Benutzername / E-Mail: Passwort:

Pressemitteilungen

Pressemitteilung »Entlehrt euch!« – Manifest für eine neue Lernkultur

02.11.17

Zum BuchWaren früher die Lehrjahre auf die Jugend beschränkt, gilt heute das Postulat des lebenslangen Lernens. Doch wovon hängt der Lernerfolg ab? Soll primär Wissen vermittelt oder die Neugier angeregt werden? »Der Mensch ist lernfähig, aber unbelehrbar«, schreibt der renommierte Pädagoge Rolf Arnold in seinem neuen Buch. Nach dem Bestseller »Es ist später, als du denkst« publiziert der streitbare Autor ein weiteres Werk, das provoziert und zum Nachdenken anregt.

Rolf Arnolds neues Buch »Entlehrt Euch!« ist ein Aufruf, Bildung von ihrer Tradition der institutionalisierten Wissensvermittlung zu befreien und mit neuen Augen zu sehen. Denn mit der Institutionalisierung des Lernens geht ein Vollständigkeitswahn einher, der allen neuro- und lernpsychologischen Ergebnissen zuwiderläuft. Die Zeiten der Disziplinierung und Belehrung sind vorbei. Selbstgesteuert und -motiviert lassen sich Lernprozesse weitaus nachhaltiger und fruchtbarer gestalten. Arnold schreibt dazu: »Bildung folgt einer Aneignungs-, keiner Vermittlungslogik – sie ist angewandte Selbstreflexion.«

Gerade weil sich die Informationen rasend schnell vermehren und verändern, muss das Lernen neu definiert werden – nicht nur in der Schule, sondern in allen lernenden, wissensbasierten Organisationen.
Arnolds feuriges Plädoyer für ein selbstorganisiertes Ich richtet sich deshalb nicht nur an Pädagogen, sondern an alle, die sich privat und beruflich mit komplexen Fragen beschäftigen.

Rolf Arnold: Entlehrt euch!
hep verlag, 184 Seiten, ISBN 978-3-0355-0459-0, EUR 24.00 | CHF 33.00
Auch als E-Book erhältlich | sofort lieferbar

Pressemitteilung
Leseprobe
Cover PDF
Cover TIF
Rolf Arnold

Kontakt für Interviews:
Prof. Dr. Rolf Arnold, Autor, arnold@sowi.uni-kl.de, Telefon +49 (0)631 205 2351
Peter Egger, Verleger, peter.egger@hep-verlag.ch, Telefon +41 (0)79 300 32 81

Kontakt für weitere Informationen und Rezensionsexemplare:
Fabienne Pfefferli, Presse, fabienne.pfefferli@hep-verlag.ch, +41 (0)31 310 29 09