hep Verlag

Direkt zum gewünschten Titel

Themen:

Warenkorb

0 Artikel

Anmelden

Benutzername / E-Mail: Passwort:

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Bildungsforum «Digidaktik – Lehren und Lernen in digitalen Zeiten», 20. und 21. September 2019

01.05.19

Bildungsforum 2019


Gemeinsam mit der Goethe-Lehrerakademie veranstaltet der hep verlag dieses Jahr zum zweiten Mal das Bildungsforum. In den Räumlichkeiten der Goethe-Universität Frankfurt am Main wird der Kongress am 20. und 21. September 2019 stattfinden.


Rund um das Thema «Digidaktik – Lehren und Lernen in digitalen Zeiten» gliedert sich das Tagungsprogramm in Hauptreferate, die von folgenden Referentinnen und Referenten gehalten werden:

- Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger (Institutsleiter Medien und Schule, Pädagogische Hochschule Schwyz)
   Mehr als 0 und 1. Schule in einer digitalisierten Welt

- Christine Uhlmann (stellvertretende Leiterin SINUS:akademie)
   Immer online, global und vernetzt – Digital Natives lernen anders

- Dr. Anja C. Wagner (kreative Trendsetterin und selbsternannte Bildungsquerulantin, FrolleinFlow GbR)
  Digitale Kompetenz für das 21. Jahrhundert. Worauf muss Schule eigentlich vorbereiten?

- Prof. Dr. Catherine Walter-Laager (Leiterin Elementarpädagogik, Karl-Franzens-Universität Graz)
  (Klein)Kinder in der digitalen Welt

- Dr. Philipp Hübl (Philosoph und Autor)
  Bullshit-Resistenz im Zeitalter der Digitalisierung

Zusätzlich werden in zwei Runden frei wählbare Workshops rund um die Digitalisierung und neue digitale Produkte für den Unterricht von Autorinnen/Autoren und Expertinnen/Experten angeboten. Diese sind auf ein breites Publikum ausgerichtet und für Lehrkräfte sämtlicher Stufen geeignet.

Die Teilnahme am Bildungsforum ist für Journalistinnen und Journalisten kostenlos. Lehrerinnen und Lehrer können von einem Frühbucherpreis von EUR 159,00 (bis 31. Mai 2019) und Referendare und Studierende von einem reduzierten Preis von EUR 129,00 profitieren.


Weitere Informationen:
Bildungsforum 2019

Pressekontakt:
Fabienne Pfefferli, Presse, fabienne.pfefferli@hep-verlag.ch, +41 (0)31 310 29 09